Sehnde-Rethmar-Haimar

Gemeindebrief Nr. 3 | 2021

2021 | Ausgabe 03 | Juni 2021 - August 2021

26.05.2021 | 5,3 MiB

Neuanfang

Ein Neuanfang ist etwas Besonderes. Selbst wenn man bereits mehrere erlebt hat, wie den Schulanfang, einen neuen Arbeitsplatz oder einen Umzug, ist doch jeder Neuanfang wieder anders und aufregend. Ich habe Achtung vor Neuanfängen. Einerseits bringen sie neue Eindrücke und Chancen, andererseits Herausforderungen und Unbekanntes mit sich. Und sie fordern Abschied von Altem. Manche Neuanfänge werden uns aufgedrängt. Sie sind unvermeidlich, aber wir können selbst entscheiden, was wir daraus machen.

Mit der Bildung der Gesamtkirchengemeinde hat der Kirchenvorstand Sehnde-Rethmar-Haimar seit Jahresbeginn viele neue Wege beschritten: Zukünftig regelt eine Geschäftsordnung neue Arbeitsstrukturen. Zehn Ausschüsse und weitere Beauftragungen haben bereits ihre Arbeit auf- genommen. Hier wächst etwas zusammen. Mit einem neuen Logo, in neuem Layout und mit einem neuen Namen für den gemeinsamen Gemeindebrief wird es sichtbar. Aktuell entsteht eine gemeinsame Webseite, über die Sie, liebe Lesende, sich tagesaktuell über die Gesamtkirchengemeinde informieren können. Wie ich finde, ist das ein spannender und sehr lohnender Neuanfang.

Auch die Pandemie hat uns vor neue Herausforderungen gestellt. Viele Bereiche unseres Gemeindelebens, wie der Mittagstisch in Sehnde, Gruppen und Kreise haben eine „Zwangspause“ eingelegt. Ein „Weiter so“ war und ist noch nicht möglich. Für manche Neuanfänge fällt die Entscheidung hingegen leicht. Wenn etwas Altes nicht mehr in die aktuelle Lebenssituation passt oder die bisherige Weise sogar schadet, ist es Zeit für Neues. Auf den Webseiten www.kirche-sehnde.de und www.kirche-haimar-rethmar.de finden Sie jeden Sonntag unseren Podcast „Gedankenspaziergang“. Gedanken zum Nachdenken, Entspannen und Auftanken.

Auch in Präsenzgottesdiensten ent- steht Lust auf Neues. Liedtexte, die zurzeit nicht gesungen werden dürfen, werden zum Orgelspiel eingesprochen. Eine neue Klangfarbe entsteht. Freiluftgottesdienste erfreu- en sich zunehmender Beliebtheit. Es braucht das Quäntchen Eigeninitiative, Durchhaltevermögen und Optimismus aller. Wenn wir bereit sind, uns auf Neues und Ungewohntes einzulassen, fällt es uns leicht, mit dem Sänger Clueso einzustimmen: „Herzlich Willkommen – Neuanfang!“

Ihre Christiane Krüger

PS. Zum Download der neuen Ausgabe unseres Gemeindebriefs "Zwischen den Kirchtürmen" klicken Sie einfach auf das Titelbild oder hier.

Zurück