Abkürzungen

Pn. = Pastorin
P. = Pastor
P. i.R. = Pastor im Ruhestand
Supn. = Superintendentin
Pr. = Prediger
Diakn.=Diakonin
Diak.= Diakon
Ln. = Lektorin
L. = Lektor

Do. = Donnerstag
Fr. = Freitag
Sbd. = Sonnabend
Stg. = Sonntag

HdB = Haus der Begegnung (Gemeindehaus an der Kirche in Hänigsen)

Abdm. = Abendmahl (W) mit Wein (S) mit Traubensaft

Kgd. = Kindergottesdienst
Jgd. = Jugendgottesdienst
Konf. = Konfirmation

Herzlich Willkommen in unseren Kirchen

Hier finden Sie die Gottesdienstorte und -zeiten im Kirchenkreis Burgdorf und „drumherum":

Die Termine für die kommenden Gottesdienste werden in der Regel freitags eingestellt.

Freitag, 12. Januar bis Sonntag, 14. Januar 2018

Ahlten:
So 10 (P. Runne)

Arpke: 
Zum Heiligen Kreuz:

So 10.30 (Pn. Walpuski) 

Bilm:
So 10.45 (P. Christophers)

Burgdorf:
St. Pankratius-Gemeinde:

So 10 m. Taufe (Pn. Henze), 11 im Gemeindehaus Weststadt (P. Schulze)
St. Paulusgemeinde:
So 10 (Pn. Demera)
Landeskirchliche Gemeinschaft:
So. 17 – Dollbergen: So 10 m. Abendm. (P. Anca)

Eltze:
Sa 15 Kinderkirche, 18 (P. Waack)

Hänigsen:
So 10 m. Taufe (P. Lahmann), 10 KiGD im Haus d. Begegnung

Haimar:
So 10 (P. i.R. Wrede)

Höver:
So 9.30 (P. Christophers)

Ilten:
So 10 KiGD im Gemeindehaus

Immensen:
So 10

Lehrte: 
Matthäusgemeinde:
Sa 10 Kinderkirche; So 10 (Präd. Jahns)
Markusgemeinde:
So 10 m. Abendm. (P. Anke)

Otze:
So 10.30 Winterkirche (Pn. Paul)

Sehnde:
Fr  18 JuGD, So 10 (Pn. Frehrking)

Steinwedel:
So 10 (P. Hemme)

Uetze:
So 10 m. Abendm. im Gemeindesaal (P. Kiebeler)

Wehmingen: 
So 10 (P. Kahle) 

Fürbitten zum Zeitgeschehen

Fürbitten zum 2. Sonntag nach Epiphanias – 14. Januar 2018

Fürbitte für Gerechtigkeit und Frieden weltweit
Die Fürbitte kann gesungen werden mit dem Kanon: „Erleuchte und bewege uns, leite und begleite uns“ -  Gesangbuch der Studierenden Gemeinde: „Durch Hohes und Tiefes“ HUT Nummer 212

Liturgin/Liturg: Gott, in der Epiphaniaszeit leuchtet uns der Weihnachtsstern an den Kirchen als Zeichen deiner Liebe, die keine Grenzen kennt. Lass deine Liebe auch in unserem Handeln sichtbar werden. Wir kommen mit unserem Gebet zu dir und bitten für unsere Geschwister weltweit und uns: „Erleuchte und bewege uns, leite und begleite uns …“

Sprecherin/Sprecher: In Syrien wurde nach UN-Angaben von Dezember 2017 bis zur vorigen Woche fast 100.000 Menschen aus dem Norden der Provinz Hama und dem Süden der Provinz Idlib vertrieben. Die Sicherheit von Hunderttausenden Zivilisten ist gefährdet.
Liturgin/Liturg:
Gott, wir bitten dich um dein Zeichen der Liebe, damit auf den Wegen der Flucht und Vertreibung Schutzräume und Umkehr möglich werden. Wir kommen mit unserem Gebet zu dir und bitten: „Erleuchte und bewege uns, leite und begleite uns …“

Sprecherin/Sprecher: In Tunesien trat am 14. Januar vor sieben Jahren der damalige Machthaber zurück und floh nach Saudi-Arabien. Die ersten freien Wahlen fanden statt. Da die Lebensmittelpreise drastisch gestiegen sind und die Wirtschaftsentwicklung langsam verläuft, flammen im ganzen Land Demonstrationen auf und es gibt Festnahmen.
Liturgin/Liturg:
Gott, wir bitten dich um dein Zeichen der Liebe, damit Hunger gestillt werden kann und in der Hoffnungslosigkeit und Ohnmacht der Menschen Gerechtigkeit aufblüht. Wir kommen mit unserem Gebet zu dir und bitten: „Erleuchte und bewege uns, leite und begleite uns …“

Sprecherin/Sprecher: Nord- und Südkorea führen nach mehr als zwei Jahren wieder einen offiziellen Dialog. Die verfeindeten Nachbarstaaten sind seit fast siebzig Jahren ein geteiltes Land. Angst und Misstrauen sind tief im Leben der Menschen verwurzelt.
Liturgin/Liturg:
Gott, wir bitten dich um dein Zeichen der Liebe, damit Annäherung und Versöhnung gelebt werden und Familien sich wieder vereinigen können. Wir kommen mit unserem Gebet zu dir und bitten: „Erleuchte und bewege uns, leite und begleite uns …“


Sprecherin/Sprecher: In Berlin werden an diesem Samstag - 20. Januar - Tausende für eine andere Landwirtschafts- und Ernährungspolitik auf die Straße gehen. Zum achten Mal ruft ein breites Bündnis für gesundes Essen, artgerechte Tierhaltung und ein Ende der landwirtschaftlichen Dumping-Exporte auf.
Liturgin/Liturg:
Gott wir bitten dich um ein Zeichen der Liebe, damit neues Wirtschaften zum Wohl aller Menschen möglich wird. Wir kommen mit unserem Gebet zu dir und bitten: „Erleuchte und bewege uns, leite und begleite uns …“

 

 

 Quelle:

Eine Welt Zentrum Herne
Geschäftsführung: Martin Domke
Overwegstr. 31
44625 Herne
Telefon: 02323/99497-0
Telefax: 02323/99497-11
Web: www.ewz-herne.de
http://facebook.com/ewzherne