Das Logo des Kirchenkreises

Seit 2002 hat der Kirchenkreis ein eigenes Logo, das der Kirchenkreistag beschlossen hat (s. oben im Kopf).

Dieses Logo ist ein Kreuz, das an seinem Ende zu einem Kreis ausläuft. In abgestuftem Violett ist es nun auf allen Briefbögen des Kirchenkreises und in vielen Veröffentlichungen der Gemeinden zu sehen.

Das deutliche Kreuz ist Hinweis auf unseren Glauben, durch den wir miteinander verbunden sind. Es ist das Wort vom Kreuz (1. Korinther 1,18), das die Gemeinde bildet und dessen Botschaft unser Auftrag ist.

Die Farbe Violett ist in der Farbsymbolik der christlichen Kirche die Christusfarbe. Wenn man die beiden Farben Rot (Symbol für die Erde) und Blau (Symbol für den Himmel) miteinander mischt, so ergibt sich daraus die Farbe Violett. Christus ist der, der Himmel und Erde verbunden hat.  Er ist der Mittler zwischen unserer irdischen und himmlischen Existenz.

Das Logo drückt auch Dynamik aus. Der Kreis symbolisiert den Kirchenkreis Burgdorf ebenso wie die ganze Welt, die durch Christi Kreuz eine von Gott geliebte Welt ist. Die Kraft, die vom Kreuz ausgeht, wird in der Bibel als „Dynamik“ bezeichnet. Es ist die Kraft, die wir brauchen, um in dieser Welt als christliche Gemeinde zu leben und zu wirken. Die Kraft zur Gestaltung muss vom Kreuz ausgehen und wird immer wieder auf das Kreuz hinweisen.

Das Kreuz und die violette Farbe erinnern an das Leiden Jesu. Kirche in der Nachfolge Jesu Christi nimmt immer auch an diesem Leiden teil.

Dr. Detlef Klahr
(ehemaliger Superintendet des Kirchenkreises)

Der Kirchenkreis Burgdorf

18 Gemeinden - 5 Regionen - 3 Einrichtungen 
laden Sie ein

Der vorwiegend ländlich geprägte Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Burgdorf liegt ca. 25 km nordöstlich von Hannover. Zu ihm gehören die Städte Burgdorf, Lehrte, Sehnde und die Gemeinde Uetze.

Die Landwirtschaft ist der Haupterwerbszweig der Menschen in der Region. Weit über die Grenzen hinaus ist dieser Landstrich für den Anbau von Spargel, Zwiebeln und Kartoffeln bekannt.

Viele Menschen pendeln täglich zwischen ihren Wohn- und Arbeitsorten. Nicht wenige tun das mit der Bahn, deren Haltestellen hier besonders günstig gelegen sind. Lehrte, z.B. wurde einst auch die Eisenbahnerstadt genannt.

18 Kirchengemeinden und 3 Einrichtungen sind auf 5 benachbarte Regionen verteilt. 53.000 [Stand Juni 2015] Gemeindeglieder gehören zu diesem Kirchenkreis, einem der größten der Hannoverschen Landeskirche.


Unsere Leit-Idee:

  • Der Kirchenkreis - das sind wir alle.
  • Wir betrachten den Kirchenkreis nicht nur als Organisationsform, sondern vor allem als die Summe der Gaben und Fähigkeiten, die in den Gemeinden, Einrichtungen und Initiativen vorhanden sind.
  • Diese Werte wollen wir mehren, um unseren christlichen Auftrag für die Menschen in zeitgemäßer Weise zu erfüllen.
  • Unser Leitbild dient der Bündelung, Konzentration und Ausrichtung unserer Kräfte und bildet die Grundlage unseres Denkens und Handelns in der Kirchenkreis-Gemeinschaft.
  • Das Leitbild, soll dazu beitragen, unter einem gemeinsamen Dach die Stärken der einzelnen Gemeinden, Einrichtungen und Initiativen zu fördern und die Angebote zu profilieren.
  • Alle stellen ihr Wissen und Können allen zur Verfügung und nutzen ausdrücklich die Kompetenz der Gemeinschaft.