"Athleten Gottes" tanzen bis tief in die Nacht

130 Gäste kommen ins Burgdorfer StadtHaus zum 9. Kirchenkreis-Ball

Klassische Tanzmusik bis hin zu modernen Popsongs sorgen für eine gut gefüllte Tanzfläche. Foto: Sievert Herms
Klassische Tanzmusik bis hin zu modernen Popsongs sorgen für eine gut gefüllte Tanzfläche. Foto: Sievert Herms

Burgdorf. Bereits zum neunten Mal hatte der Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Burgdorf zum Tanz eingeladen. Rund 130 Gäste kamen am Freitag zu der beliebten Veranstaltung in den Saal des StadtHauses in Burgdorf. „Tänzer sind die Athleten Gottes“, war das Motto des Balls, ein Zitat des Physikers und Nobelpreisträgers Albert Einstein. Das bewährte "Shadow Light Duo", eine Zwei-Mann-Band, sorgte mit klassischer Tanzmusik bis hin zu modernen Popsongs für eine gut gefüllte Tanzfläche bis tief in die Nacht. Außerdem erklang Salonmusik. Es gab einen Gourmet-Teller und gegen Mitternacht wurde eine Suppe gereicht.

Bei einem Table-Quiz waren Allgemeinwissen, heimatkundliche Kenntnis und Fakten über den Kirchenkreis gefragt. Moderiert wurde die Veranstaltung von Pastor Matthias Freytag von der Paulus-Kirchengemeinde sowie der Kirchenkreisjugenddiakonin Ann-Marie Reimann. Gegen 1.30 Uhr endete der Ball mit dem traditionellen Singen des Liedes "Der Mond ist aufgegangen" im Kreis. Das verantwortliche Tanzkomitee freute sich sehr, dass nach der corona-bedingten Pause im Jahr 2021 wieder das Tanzbein im Burgdorfer StadtHaus geschwungen werden konnte. "Der nächste Ball soll in zwei Jahren in Lehrte stattfinden", sagte Pastor Johann Christophers vom Tanzkomitee.

Grafik: Andrey Burmakin – stock.adobe.com
Grafik: Andrey Burmakin – stock.adobe.com

Zurück