Dorothea Wöller hält ihre Aufstellungspredigt

Martin-Luther-Gemeinde: Pastorin soll auf Susanne Paul folgen

Dorothea Wöller soll Pastorin der Martin-Luther-Kirchengemeinde werden. Foto: Patricia Johnson
Dorothea Wöller soll Pastorin der Martin-Luther-Kirchengemeinde werden. Foto: Patricia Johnson

Ehlershausen. Dorothea Wöller, bisher Pastorin der Ev.-luth. Kirchengemeinden Vöhrum, Eixe und Röhrse im Kirchenkreis Peine, soll Pastorin der Ev.-luth. Martin-Luther-Kirchengemeinde Ehlershausen-Ramlingen-Otze werden. Dafür hat sich jetzt der Kirchenvorstand der Martin-Luther-Kirchengemeinde einstimmig ausgesprochen.

Dorothea Wöller muss noch eine Aufstellungspredigt in der Martin-Luther-Kirchengemeinde halten. Wenn dann in der Kirchengemeinde keine Einwände erhoben werden, kann die 40-Jährige voraussichtlich im Dezember dieses Jahres ihre neue Aufgabe übernehmen. Die Aufstellungspredigt findet statt

am Sonntag, 13. September 2020, um 10.30 Uhr,
in der Martin-Luther-Kirche, Ramlinger Straße 25, 31303 Burgdorf-Ehlershausen.

Superintendentin Sabine Preuschoff sagt: „Ich freue mich sehr, dass Pastorin Wöller sich auf diese Stelle beworben und der Kirchenvorstand sich einhellig und so klar für sie entschieden hat. Ich habe in den ersten Gesprächen und Begegnungen den Eindruck gewonnen, dass Pastorin Wöller sehr gut in diese Gemeinde passt und in der Gemeinschaft mit den Menschen vor Ort sowohl Bewährtes weiterführen als auch neue Impulse setzen wird. Mit ihrer Kompetenz und ihrem offen und freundlichen Wesen wird sie die Menschen sicherlich sehr schnell für sich gewinnen.“

Pastorin Dorothea Wöller ist im Ev.-luth. Kirchenkreis Burgdorf schon durch ihr Vikariat in der Lehrter Markus-Kirchengemeinde bekannt. Die gebürtige Hannoveranerin studierte Evangelische Theologie in Göttingen. Sie absolvierte ein Sondervikariat in der Deutschen Ev.-luth. St.-Pauls-Kirche in New York und ein Spezialvikariat in der Gebärdensprachlichen Seelsorge der Landeskirche Hannovers. Dorothea Wöller ist von der Landeskirche beauftragte Gemeindeberaterin und Organisationsentwicklerin. In ihrem derzeitigen Kirchenkreis hat sie zudem die Aufgabe der ehrenamtlichen Kreisjugendpastorin. Dorothea Wöller ist besonders an der lebendigen und fröhlichen Vermittlung des Glaubens sowie an interkultureller und ökumenischer Verständigung interessiert, zudem an der Arbeit mit Menschen mit Handicap, an Politik und Kultur.

„Ich freue mich sehr über die Wahl des Kirchenvorstandes und auf meine neue Aufgaben in der Martin-Luther-Kirchengemeinde", sagt Pastorin Dorothea Wöller. "Es waren wunderbare erste Gespräche und Begegnungen, die mir Lust auf Mehr machen: Mehr engagierte Menschen kennenzulernen, ein fröhliches und offenes Miteinander mit den Menschen in Ehlershausen, Ramlingen und Otze, in dem wir gemeinsam unseren Glauben leben und nach außen tragen."

Pastorin Dorothea Wöller folgt auf Pastorin Susanne Paul, die zum August eine neue Stelle als Landespastorin für Frauenarbeit im Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers antritt.

Zurück