Burgdorf steht auf

... aus Anlass des 70. Geburtstages des Grundgesetzes am 23. Mai 2019

„Burgdorf steht auf“ – Aus der Mitte der Gesellschaft mit Unterstützung der relevanten gesellschaftlichen Institutionen, Organisationen und Vereine, der Schulen und Parteien Gesicht zeigen ...

für Demokratie und Menschenrechte
für Freiheit und Vielfalt
für eine tolerante und offene Gesellschaft
für ein solidarisches und soziales Miteinander
für die Würde ALLER Menschen

darum geht es

am Donnerstag, 23. Mai 2019,
um 17 Uhr,
auf dem Spittaplatz, 31303 Burgdorf.

„Es ist an der Zeit, dass wir einmal auf dem Lande – und nicht nur in den Megastädten wie Berlin und Hamburg – Flagge zeigen und äußern, wofür wir stehen“, sagt der Initiator Dieter Rohles und sieht den 70. Geburtstag der Verkündung unseres Grundgesetzes als genau den richtigen Tag hierfür an.

An diesem Tag unsere freiheitlich-demokratische Verfassung zu feiern, heißt: für sie und ihre Werte einzustehen. Unsere Verfassung zu feiern heißt darum auch: „Gesicht zeigen“ gegen Radikalismus von links oder rechts, gegen Rassismus und Diskriminierung, gegen Nationalismus und Ausgrenzung.

Der Schrimherr der Veranstaltung ist der langjährige ehemalige Oberbürgermeister Hannovers, Herbert Schmalstieg, Hauptredner der ehemalige Präsident des Niedersächsischen Landtages, Jürgen Gansäuer.

Bürgermeister Alfred Baxmann und die Superintendentin des Ev.-luth. Kirchenkreises Burgdorf, Sabine Preuschoff, sprechen Grußworte. Musikalische Akzente setzt die bekannte Burgdorfer Band Elephant Walk.

Die Kirchengemeinden Burgdorfs und der Ev.-luth. Kirchenkreis unterstützen diese Veranstaltung ausdrücklich und rufen dazu auf: Seien Sie dabei. Kommen Sie hinzu!

Zurück