CampusMusik lädt zur Musical-Aufführung ein

Jugendkantorei an St. Pankratius präsentiert Eleasar – Der vierte König

Ankündigung der Musical-Aufführung Eleasar – Der vierte König. Grafik: Anja Albrecht
Ankündigung der Musical-Aufführung Eleasar – Der vierte König. Grafik: Anja Albrecht

"Eleasar – Der vierte König" heißt das große Musical, das die Jugendkantorei CampusMusik am Sonnabend, 25. Januar, ab 17.00 Uhr in der St.-Pankratius-Kirche aufführt. Gesungen wird die Geschichte nach einer russischen Legende. Nach der Legende waren nicht drei, sondern vier Könige auf dem Weg zur Krippe. Die Könige verlieren sich und als Eleasar, der viert König, weiter dem Stern folgen möchte, sieht er um sich herum großes Leid auf den Straßen und in den Dörfern. Jedes Mal nimmt er sich Zeit, um zu helfen. Doch irgendwann ist der Stern erloschen. Verzweifelt und doch immer mit einem offenen Auge für seine Mitmenschen sucht er weiter. Sein Weg führt ihn als Sklave auf eine Galeere. Dreißig Jahre später kehrt er als gebrochener und alter Mann nach Jerusalem zurück und nähert sich seinem eigentlichen Ziel.

Diese berührende Geschichte wurde von Gerd-Peter Münden vertont. Münden ist bei der Aufführung anwesend. Viele Mitglieder des Chores treten solistisch in Erscheinung. Begleitet werden die 40 Sängerinnen und Sänger im Alter von 12 bis 19 Jahren von einem Instrumental-Ensemble mit Eckart Altenmüller und Sabine Kaufmann (Flöte), Gennady Margulis und Tobias Kanthak (Klarinette) und Bernd Grußendorf (Klavier). Es ist die umfangreichste und anspruchsvollste Musical-Aufführung in der Geschichte der Jugendkantorei CampusMusik. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende gebeten. Die Aufführung dauert etwa 75 Minuten.

Zurück