"fromm und rebellisch, geduldig und klug - frauen der bibel"

Sommer-Gottesdienst-Reihe rund um Uetze

Plakat: Simone Bürger
Plakat: Simone Bürger

Ab dem 1. Juli laden die evangelischen Kirchengemeinden in der Kommune Uetze zu gemeinsamen Sommergottesdiensten ein.
Nach dem „Sommer unter P(s)almen“ 2016 und den Gottesdiensten zu Persönlichkeiten der regionalen Reformationsgeschichte im Sommer 2017 findet die Sommergottesdienstreihe in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt.

Unter dem Titel „fromm und rebellisch, geduldig und klug“ stehen vier Frauen der Bibel im Mittelpunkt der Gottesdienste, die jeweils um 10:30 Uhr beginnen.


Am 1. Juli wird Pastor Dr. Tibor Anca in Dollbergen das Leben von Tamar betrachten, deren Schicksal eng verknüpft ist mit den zerrütteten Familienverhältnissen am Hof von König David.

Am 8. Juli steht Batseba, die Mutter von König Salomo, im Fokus der Betrachtungen von Pastor Karl-Heinz Waack in Eltze.


Pastor Ulrich von Stuckrad-Barre wird am 15. Juli in Hänigsen das Leben von Ruth betrachten, die als verwitwete Flüchtlingsfrau die Höhen und Tiefen des Lebens meistert.

Und am 22. Juli beschließt Pastorin Heidrun Kück in Uetze die Reihe mit einem Gottesdienst über Rahab, deren Entschlossenheit sie und ihre Familie in einer schwierigen Lage vor dem sicheren Tod bewahrt hat.

Die Beschäftigung mit den Frauen der Bibel bietet vielfältige Anknüpfungspunkte für die moderne Gesellschaft. Insbesondere die Beschäftigung mit dem Leben von Frauen der Bibel, die in einer patriarchalisch geprägten Umwelt lebten, regt auch heute dazu an, die Rollenbilder zu hinterfragen, in die Frauen und auch Männer häufig gedrängt werden.

Die Lebenswege von Tamar, Batseba, Ruth und Rahab und deren Umgang mit der je eigenen Situation erschließt – auch durch den Abstand der Jahrhunderte – immer noch neue Impulse, um die gesellschaftlichen Herausforderungen der Gegenwart zu gestalten. Um sich darüber auszutauschen, laden die Kirchengemeinden im Anschluss an die Gottesdienste bei Snacks und Getränken zu Gesprächen und Begegnungen ein.

Zurück