Infos für die Arbeit in den Kirchenvorständen

Broschüre für Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher wird zur Einführung verteilt

In einer Auflage von 500 Exemplaren ist die Broschüre erschienen. Gestaltung: W. Hornig
In einer Auflage von 500 Exemplaren ist die Broschüre erschienen. Gestaltung: W. Hornig

18 Kirchengemeinden im Kirchenkreis Burgdorf führen an diesem und nächsten Wochenende ihre Kirchenvorstände ein. Ein feierlicher Gottesdienst steht am Anfang der neuen Amtszeit der Menschen, die in den nächsten 6 Jahren die Geschicke ihrer Kirchengemeinde leiten und sich in besonderer Weise für deren Belange einsetzen. Für einen ersten Überblick und als praktischer Auskunftgeber hat der Kirchenkreis seine Broschüre „Informationen für Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher“ von Grund auf überarbeitet und neu aufgelegt. Verantwortlich für die Inhalte ist ein eigens eingerichteter Adhoc-Ausschuss des Kirchenkreistages.

Auf 68 Seiten finden sich, neben einem Grußwort von Landessuperintendentin Dr. Petra Bahr und einem Editorial von Superintendentin Sabine Preuschoff, Inhalte zu 5 Rubriken mit Beschreibungen des Kirchenkreises, der Dienste, Einrichtungen und besonderer Aufgabenfelder. Genauso wie Infos zum Aufbau der Landeskirche sind beispielhaft Aufgaben der Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher, sowie die Namen der Gewählten, Berufenen und Ernannten zu lesen. Werfen Sie selbst einen Blick hinein - unten finden Sie den Downloadlink für die PDF-Version.

Superintendentin Sabine Preuschoff schreibt in ihrem Vorwort:

„... Sie sind neu in Ihr Amt gewählt oder berufen worden. Herzlichen Glückwunsch und Gottes Segen für diese verantwortungsvolle und schöne Aufgabe! Wir möchten, dass Sie sich möglichst bald in den Kirchengemeinden, Regionen und im Kirchenkreis zurecht finden und aktiv das kirchliche Leben mitgestalten können. Aus diesem Grund haben wir für Sie unser Leitbild, sowie Informationen über Organisationsstrukturen und Gremien, ...

All unser Tun und Reden in der Kirche, all unser Wirken und Engagement geschieht im Auftrag unseres Gottes. Er hat uns in die Welt gesandt, sein Wort zu den Menschen zu tragen. Dafür hat er uns vielfältig begabt und durch Lebenserfahrung und Ausbildung zu verschiedenen Aufgaben befähigt. Daher vertrauen wir darauf, dass sein Segen auf unserer Arbeit liegt.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!

In herzlicher Verbundenheit
Ihre
Superintendentin Sabine Preuschoff"

Zurück