Jahr der Freiräume

Website der Landeskirche informiert

Foto: Heiko Preller
Foto: Heiko Preller

Sechs Tage sollst du arbeiten, aber am siebten Tag sollst du ruhen; auch in der Zeit des Pflügens und Erntens sollst du ruhen. 2. Mose 34,21

Im 2019 wird es in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers "Zeit für Freiräume" geben: ein Jahr für Aufbrüche und Fragen, für Unterbrechungen, Besinnung und vielleicht auch für Neubeginn. Die Welt verändert sich rasant, was bedeutet das für uns persönlich und für die kirchliche Arbeit? Was wollen wir tun? Was wollen wir lassen oder verändern? Was gibt uns Kraft, und wo finden wir Hoffnung? Wir nehmen uns Zeit und denken über "Freiräume" nach. Um des Menschen willen.

Landesbischof Ralf Meister sagt zu dem Projekt: "Ich glaube, dass mehr Zeit und Raum uns, unseren Gemeinden und unserer Kirche gut tun werden. Lassen Sie uns das Jahr 2019 nutzen, um uns auf Wesentliches zu besinnen. Das ist für mich eine geistliche Herausforderung. In diesem Jahr schauen wir aufmerksam und kritisch auf unser Tun als evangelische Kirche.

Aber wir schauen auch auf unseren Auftrag als Christinnen und Christen, die wir unser Leben aus der Beziehung zu Gott schöpfen. In diesem Jahr fragen wir, wie die Routinen unserer haupt- und ehrenamtlichen Arbeit ein Leben im Geist Jesu Christi fördern und anregen. Zugleich fragen wir auch, wo Routinen uns ermüden und die Arbeit erschweren."

Von der Landeskirche gibt es zum Jahr der Freiräume eine Website mit Anregungen, Arbeitshilfen und Hilfestellungen für Gemeinden, aber auch für andere Interessierte am "Jahr der Freiräume".

Zur Website "Jahr der Freiräume": https://www.freiraeume2019.de/startseite

Innehalten freitags in St. Pankratius Burgdorf

Im „Jahr der Freiräume“ 2019 nehmen wir uns Zeit. Und Raum. Immer freitags um 8 Uhr in der Burgdorfer St.-Pankratius-Kirche. 15 Minuten. Lieder/Musik – Tageslosung – Stille – Gebet – Segen. Mehr nicht. Nicht weniger.

Zeit fur ein Innehalten am Morgen. Sich hinwenden zu Gott. Um dann geistlich gestärkt in den Tag zu starten. Ab 11. Januar 2019  wird es dieses Innehalten jeden Freitag (außer Karfreitag) geben, letztmalig am 24. Mai 2019. Vielleicht sehen wir uns ja: Freitag um 8 ...

Superintendentin Sabine Preuschoff
fur das Team der Hauptamtlichen

Foto: Heiko Preller
Foto: Heiko Preller

Zurück