Kammerorchester spielt vielfältiges Programm

Auftritt am 25. Januar in der Steinwedeler St.-Petri-Kirche

Das Kammerorchester Kirchrode beim Auftritt im Advent. Foto: Kammerorchester Kirchrode
Das Kammerorchester Kirchrode beim Auftritt im Advent. Foto: Kammerorchester Kirchrode

Die Steinwedeler St.-Petri-Gemeinde lädt zum Konzert mit dem Kammerorchester Kirchrode ein. Das Orchster gastiert am Sonnabend, 25. Januar, in der St.-Petri-Kirche, Dorfstraße 7, mit Werken von Georg Friedrich Händel für Trompete und Orchester, für Violine, Streicher und Basso Continuo von Johann Sebastian Bach, für Streichorchester und Schlagzeug von Arvo Pärt sowie mit Kompositionen von Benjamin Britten. Beginn ist um 17 Uhr. Als Solisten bereichern Justin Haarstick (Trompete) und Timo Schlemm (Violine) den Auftritt. Die Leitung hat Martin Hurek.

Das 1994 gegründete Orchster besteht aus rund 25 Streichern verschiedener Alters- und Berufsgruppen. Sein Repertoire erstreckt sich über alle Epochen der Konzert- und Orchesterliteratur, die sich für ein ambitioniertes Amateurorchester eignen, darunter auch moderne Stilrichtungen wie Tango und Swing. Zu seinem Programm gehören zwei anspruchsvollen Konzertprogramme im Jahr, die musikalische Ausgestaltung zahlreicher kirchlicher Veranstaltungen und die Zusammenarbeit mit namhaften Solisten und hannoverschen Chören. So hat sich das Ensemble über die Grenzen von Kirchrode hinweg einen Namen gemacht.

Der Eintritt zum Konzert in Steinwedel ist frei. Spenden werden erbeten.

Der zweite Auftritt des Orchesters mit dem gleichen Programm ist am Folgetag, also am Sonntag, 26. Januar, in der Jakobi-Kirche Kirchrode, Kleiner Hillen 9, 30559 Hannover.

Zurück