Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich auf

Aktion zur Kirchenvorstandswahl

Foto: W. Hornig
Foto: W. Hornig

Am 11. März wählen die evangelisch-lutherischen Christinnen und Christen auch im Kirchenkreis Burgdorf ihre Kirchenvorstände. In 18 Kirchengemeinden sind 45.590 Gemeindeglieder wahlberechtigt. 5150 dürfen zum ersten Mal ihre Stimme abgeben. Das Wahlalter ist von bisher 16 auf 14 Jahre gesenkt worden. Das ist nur folgerichtig, denn mit 14 Jahren beginnt auch die Religionsmündigkeit in Deutschland. Gewählt werden 112 Kirchenvorsteher und 45 werden berufen.

Rund 100 von ihnen stellten sich auf dem Burgdorfer Spittaplatz zu der Buchstabenformation "MIT". "KIRCHEMITMIR", so lautet das Motto der Wahl. Superintendentin Sabine Preuschoff begrüßte die Kandidatinnen, Kandidaten und Familienangehörige zu dem Treffen. Pressevertreter hatten die Möglichkeit, die Kandidaten zu Ihren Beweggründen ihrer Kandidatur zu befragen und Bilder vom Turm der St.-Pankratius-Kirche zu fotografieren. Eine wärmende Suppe und ein Becher Tee oder Kaffee kamen bei dem kalten Winterwetterwetter gerade richtig. Hubert Berz, Vorsitzender des Fördervereins der St.-Pankratius-Kirche, lud abschließen alle zu einer Kirchturmbesteigung ein.

Weitere Infos zur Wahl: Hier.

Foto: W. Hornig
Foto: W. Hornig

Zurück