Ökumenischer Einkehrtag zum orthodoxen Christentum

Auf der Suche nach unseren orthodoxen Schwestern und Brüdern.

Veranstaltungsplakat. Bild: Kirchengemeinde Hänigsen-Obershagen
Veranstaltungsplakat. Bild: Kirchengemeinde Hänigsen-Obershagen

Am Samstag, den 20. Oktober, laden die Ev.-luth. Kirchengemeinde Hänigsen- Obershagen und die röm.-kath. St. Nikolausgemeinde zu einem ökumenischen Thementag nach Hänigsen ein. Unter dem Titel „Möglichkeiten des Christentums. Auf der Suche nach unseren orthodoxen Schwestern und Brüdern“ stehen die orthodoxen Kirchen im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen.

„Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder hervorragende Referenten nach Hänigsen holen zu können“, sagt Dr. Ulrich Ensinger, der den Thementag für die St. Nikolausgemeinde mit vorbereitet.

Der Journalist und Theologe Carol Lupu, wird in seinem Vortrag auf Geschichte und Gegenwart der orthodoxen Kirchen in Ost- und Südosteuropa eingehen und darüber hinaus besondere religiöse Praktiken im orthodoxen Christentum umreißen.

Der international bekannte Theologe und Religionswissenschaftler Professor Dr. Peter Antes aus Hannover wird in seinem Referat über die orthodoxen Kirchen im östlichen Mittelmeerraum sprechen, die zu den Bewahrern christlicher Traditionen in einem mehrheitlich muslimisch geprägten Umfeld gehören.

Begleitet wird der Thementag durch eine Ikonen-Ausstellung aus der Sammlung der Ikonenmalerin Barbara Teubner aus Neustadt a. Rbge. und einen Film über das „Schreiben“ ( malen ) von Ikonen.
„Der große Schatz christlicher Traditionen und Lebensformen wäre ohne die orthodoxen Kirchen unvollständig“, sagt der Hänigser Pastor Steffen Lahmann, der im Rahmen eines Studienaufenthalts 2008 erstmals im Libanon mit den orthodoxen Kirchen des Orients in Kontakt kam.

Als Zusatzangebot für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellen Ensinger und Lahmann
zudem den Besuch des serbisch-orthodoxen Gottesdienstes am Sonntag, den 21. Oktober, in Hannover in Aussicht, an den sich eine Kirchenführung durch Erzpriester Vater Milan Pejic anschließen wird.

Der ökumenische Einkehrtag findet am 20. Oktober, in der Zeit von 10 bis 16 Uhr im Haus der Begegnung (An der Kirche 2; 31311 Hänigsen) statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Lediglich der Preis für das gemeinsame Mittagessen ist von den Teilnehmern einzuplanen.

Aus organisatorischen Gründen wird eine Anmeldung im Kirchenbüro Hänigsen (Tel. 05147 - 229) bis zum 10. Oktober erbeten.

Zurück