„Schwitzt du noch, oder klebst du schon?“

Glaubenssache

Andreas Anke ist Pastor in der Markus-Gemeinde Lehrte. Foto: Privat
Andreas Anke ist Pastor in der Markus-Gemeinde Lehrte. Foto: Privat

In diesen Tagen flatterte ein Prospekt in unser Haus. „Schwitzt du noch, oder klebst du schon?“ Diese Frage geht uns alle in diesen Tagen an. In einem der wohl heißesten Sommer diesen Jahrhunderts. Überall sind die verdorrten Felder zu sehen. Die Landwirtschaft ruft um Hilfe. Die Stadtverwaltungen bitten um Unterstützung: Die Bürger mögen die Bäume auf den offiziellen Wegen bewässern. Die Feuerwehren haben ihre Hilfe zugesagt. Ventilatoren sind überall ausverkauft. Alle suchen im Laufe des Tages nach einem schattigen Plätzchen. Und nachts ist an erholsamen Schlaf angesichts tropischer Temperaturen nicht zu denken.

Wie wohltuend erleben wir da in diesen Tagen frisches Wasser. Wasser wird zum beliebtesten Getränk. „Ich will den Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst,“ heißt es in der diesjährigen Jahreslosung aus dem letzten Kapitel in der Offenbarung des Johannes.

Lebendiges Wasser. Es gibt kein Leben ohne Wasser. Ohne Wasser könnten wir keinen Tag leben. Aber da gibt es noch mehr als Durst nach Wasser. Auch Durst nach Leben, nach Verständnis, nach Gerechtigkeit, nach Zwischenmenschlichkeit, nach Solidarität, nach Hoffnung.

Lebendiges Wasser – und das umsonst. Ohne dass wir unter Leistungsdruck unser Leben führen müssen, ob in der Schule oder am Arbeitsplatz. Ohne dass uns die Rechnung gnadenlos präsentiert wird. Sondern immer mit einer neuen Chance.

„Schwitzt du noch, oder klebst du schon?“ Mit einer frischen Dusche, einem lauwarmen Getränk, einem Glas klaren Wassers kann ich gut diese Hitzetage aushalten.

Wie auch Gott mir, der ich nach Leben dürste, aus der Quelle lebendigen Wassers Kraft zum Leben schenkt. Und ich aus diesem frischen Quellwasser das Leben finde.

Von Andreas Anke
Pastor in der Markus-Gemeinde Lehrte

„Glaubenssache - Beiträge und Texte aus Kirche und Religion“ erscheint als Kolumne jeweils samstags im Marktspiegel für Burgdorf und Uetze, sowie im Marktspiegel für Lehrte und Sehnde. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Kirchen und Religionsgemeinschaften schreiben Beiträge aus ihren Einrichtungen und Arbeitsfeldern, von ihren Erfahrungen und zu dem, was sie zeitaktuell gerade beschäftigt.

Zurück