Siehe, ich mache alles neu!

Glaubenssache

Susanne Paul, Pastorin in der Kirchengemeinde Ehlershausen-Ramlingen-Otze. Foto: Kirchengemeinde Ehlershausen
Susanne Paul, Pastorin in der Kirchengemeinde Ehlershausen-Ramlingen-Otze. Foto: Kirchengemeinde Ehlershausen

Ist es bei Ihnen auch schon soweit? Frühjahrsputz heißt das Zauberwort. Alles soll vorbereitet werden für das Neue, das Frische, für die Sonne und den freien Blick nach draußen, dort, wo die Natur auch ihr Winterkleid abstreift und das frische Grün uns Freude macht.

Die dicken Decken verschwinden bis zum nächsten Winter, die Wintersachen werden weggepackt und die leichte Kleidung herausgeholt. Die Fenster werden geputzt, alles wird ausgelüftet, damit die Frühlingsfrische ins Haus zieht. Das Fahrrad wird aus dem Schuppen geholt, die Gartenbank aufgestellt. Und wie wunderbar ist der Duft von draußen getrockneter Wäsche, wie schön fühlen sich die Strahlen der Sonne auf der Haut an, wenn wir zum ersten Mal draußen gesessen haben. Wie herrlich ist das Himmelblau an sonnigen Tagen, durch saubere Fenster gesehen.

Aber auch unsere Seele braucht den Frühjahrsputz. All das Grübeln über Dinge, die nicht zu ändern sind, all das, was uns an Vergangenem festhält und uns daran hindert, im Hier und Jetzt zu leben, all die scheelen Blicke, die wir auf die anderen werfen – all das braucht auch einen Frühjahrsputz. Fegen wir es genauso resolut aus unseren Köpfen und Herzen, wie wir im Haus Frühjahrsputz machen. Vertrauen wir darauf, dass wir eingebunden sind in Gottes gute Schöpfung, die Neuanfänge schenkt: den Bäumen das frische Grün und uns den Blick nach vorn im Vertrauen auf Gottes Liebe, die uns stärkt und uns zusagt: „Siehe, ich mache alles neu!“

Susanne Paul
Pastorin in der Kirchengemeinde Ehlershausen-Ramlingen-Otze.

„Glaubenssache - Beiträge und Texte aus Kirche und Religion“ erscheint als Kolumne jeweils samstags im Marktspiegel für Burgdorf und Uetze, sowie im Marktspiegel für Lehrte und Sehnde. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Kirchen und Religionsgemeinschaften schreiben Beiträge aus ihren Einrichtungen und Arbeitsfeldern, von ihren Erfahrungen und zu dem, was sie zeitaktuell gerade beschäftigt.

Zurück