Stefanie Neuenfeldt ist Springerpastorin

Einführung durch Superintendentin Sabine Preuschoff auf der Kirchenkreissynode

Pastorin Stefanie Neuenfeldt ist die neue Springerpastorin im Kirchenkreis. Foto: Stefan Heinze/Kirchenkreis Burgdorf
Pastorin Stefanie Neuenfeldt ist die neue Springerpastorin im Kirchenkreis. Foto: Stefan Heinze/Kirchenkreis Burgdorf

Schon seit Februar ist Pastorin Stefanie Neuenfeldt als Springerpastorin im Ev.-luth. Kirchenkreis Burgdorf aktiv. Nun wird die 47-jährige Seelsorgerin von Superintendentin Sabine Preuschoff auch offiziell in ihr Amt eingeführt.

Die Einführung findet statt in der Andacht zu Beginn der Kirchenkreissynode

am Dienstag, 24. Mai 2022,
um 18 Uhr
in der St.-Pankratius-Kirche an der Marktstraße in 31303 Burgdorf.

Pastorin Stefanie Neuenfeldt ist gebürtige Hannoveranerin und studierte Evangelische Theologie in Göttingen. Nach der praktischen Ausbildung, dem Vikariat, war sie zunächst Pastorin der Kirchengemeinden Gladebeck und Harste, dann bis Anfang 2022 Schulpastorin in Gifhorn. Die Laatzenerin bringt außerdem Zusatzqualifikation im Bereich „Predigt und Gottesdienst“ mit, außerdem Erfahrungen aus der ehrenamtlichen Arbeit in der Wiedereintrittsstelle des Kirchenkreises Göttingen sowie der ökumenischen Notfallseelsorge. Pastorin Stefanie Neuenfeldt ist verheiratet mit dem Dipl.-Kfm. Filip Neuenfeldt. Das Ehepaar hat einen Sohn.

Superintendentin Sabine Preuschoff sagt: „Ich freue mich sehr, dass wir die Stelle der Springerpastorin so schnell wiederbesetzen konnten. Pastorin Neuenfeldt hat mit großer Motivation und hohem Engagement den Dienst bereits aufgenommen. Es ist eine enorme Hilfe, dass wir sie neben Gottesdiensten und Beerdigungen auch in Vakanzen in der Konfirmandenarbeit einsetzen können. Dafür bringt sie viel Erfahrung aus Gemeinde und Schule mit.“

Zurück