Jiddischer Liederabend mit Olaf Ruhl

Burgdorf | St. Nikolausgemeinde | Im Langen Mühlenfeld 19|Mittwoch, 15.11.2017, 19:00 Uhr

Olaf Ruhl spielt Lieder, die im osteuropäischen Judentum in jiddischer Sprache entstanden sind. Foto: Privat
Olaf Ruhl spielt Lieder, die im osteuropäischen Judentum in jiddischer Sprache entstanden sind. Foto: Privat

Burgdorf. Am Mittwoch, 15. November 2017, um 19 Uhr lädt die St. Nikolaus Gemeinde, Im Langen Mühlenfeld 19 in Burgdorf, zu einem jiddischen Liederabend mit Olaf Ruhl ein. Der Liederabend knüpft inhaltlich an den 9. November 1938 an. An diesem Abend, der sogenannten „Kristallnacht“ begann die offene Verfolgung der Juden in Deutschland.

Olaf Ruhl spielt Lieder, die im osteuropäischen Judentum in jiddischer Sprache (einer Mischung aus Mittelhochdeutsch, slawischen Sprachen und Hebräisch-Aramäisch) entstanden sind und von Freud und Leid, aber auch von Kampf und Widerstand in Exil und Verfolgung erzählen. Eines der bekanntesten Lieder dieser Zeit ist das 1960 von Joan Baez aufgegriffene „Donna, donna“.

Olaf Ruhl ist evangelischer Theologie und Musiker und lebt in Berlin. Sein Lebensthema ist es, die jiddische Sprache und Kultur lebendig zu halten und bekannt zu machen.

Herzliche Einladung! Und bitte Weitersagen!

Judith Rohde
Sprecherin Arbeitskreis
Gedenkweg 9. November

Zurück